Über unsere Medien

Betreutes Denken, gesteuertes Meinungsbild und Zensur durch unsere Medien

Medien
(Bild-Quelle: https://pixabay.com – Gemeinfrei)

Das ist aber nun mal der echte Fakt, den niemand – auch nicht mit dem Faktencheck – mitbekommen soll!
Medien und Wahrheit… Ein Trauerspiel!

Wir bekommen fast keine objektiven Nachrichten mehr, sondern subjektive Kommentare, die nur unter dem Deckmäntelchen von Nachrichten daherkommen.

Lügenpresse

Es ist zwar zumeist keine Lügenpresse, von der wir unsere »Nachrichten« präsentiert bekommen. Dazu sind die Medien-Anstalten zu clever, sich derselben überführen zu lassen.

Die Wahrheit wird allerdings durch die Medien mittels selektiver Berichtsauswahl, absichtlich falsch zu verstehenden und/oder unvollständigen Berichten unterdrückt.
Der Wahrheitsgehalt und eine offene, umfassende Berichterstattung, wie man es eigentlich erwarten darf, erliegen damit leider sehr oft dem Meinungsdiktat der Politik und/oder der Chefredaktion.

Eine neutrale Berichterstattung wie es von Nachrichten erwartet werden darf, gibt es in den Medien kaum noch. Zu sehr sind diese vom Wohlwollen der Politik abhängig.

Da wird mit allen zur Verfügung stehenden artikulierbaren und stilistischen Mitteln ein, von der herrschenden Politik vorgegebenes Meinungsbild transportiert, welches dem Zuschauer/-hörer die erwünschte Interpretation des Gesehenen/Gehörten latent unterschiebt.

Dies geschieht so unterschwellig, dass die meisten Menschen diese Manipulation durch die Medien nicht einmal bemerken und als solche entlarven, sondern die Nachricht incl. derer Botschaft unreflektiert als unbedingte Wahrheit annehmen.

Lückenpresse

Denn wir haben in Deutschland m. E. in den Medien inzwischen tatsächlich leider sehr oft eine echte Lückenpresse.
Wichtige Vergleichszahlen und Fakten werden dann einfach nicht genannt.
Und die Abwesenheit der Fakten wird dann zur Tarnung mit zahlreichen Ablenkungsargumenten getarnt.
Dieses Vorgehen ist sehr oft auch politisch so gewünscht und vorgegeben.

Keiner kann der Presse und den Medien daraus einen Vorwurf machen – zumindest keinen justiziablen – wenn in Berichten Vergleichszahlen oder andere Fakten einfach fehlen. Relevante Tatsachen und Zahlen, die dazu dienen können, sich Klarheit zu verschaffen.

Der Leidtragende ist aber immer wieder der Leser, der einen sauberen und ehrlichen Journalismus erwartet.

Der Verlierer ist die Demokratie, wenn dieser ein nicht zutreffendes Meinungsbild aufgezwungen, eine angebliche Realität eingeimpft werden soll. Ein Bild, welches leider von vielen Menschen nicht als Täuschung erkannt wird.
Denn den meisten Menschen fehlt einfach die Zeit, die gesehehenen/gehörten/gelesenen Nachrichten gegenzuprüfen.

Die Zeiten ehrlicher Nachrichten waren einmal – heute wird nur noch manipulativ und mit vorgegebenem Konsens berichtet.

Ein Beispiel für die Lückenpresse finden Sie hier: wie Medien manipulieren.

Zensur

Wie Medien zensieren können Sie hier nachlesen.

Beispiele, für Geschehen, die man sicher nicht in deutschen Medien zu sehen/lesen bekommt

Auf der Webseite »Tichys Einblick« finden sich u. a. einige aussagekräftige Berichte, welche z. B. die NGO-Wirtschaft in ein ganz spezielles Licht rücken.

Die »Open Arms« hat während ihrer Wartezeit an der italienischen Küste mit einem Schlauchboot ein paar der von Bord der Open Arms gesprungenen Migranten eingesammelt und diese an Bord des Schlauchboots geholt.
Eigentlich hätte das Schlauchboot die Migranten zurück auf die »Open Arms« bringen müssen.
Stattdessen hat die Besatzung aber gewartet, bis sich die italienische Küstenwache mit einem Boot näherte.
Und unglaublicherweise hat dann die Besatzung des »Open Arms« Schlauchboots die Migranten wieder ins Wasser gelassen, damit die italienische Küstenwache diese an Land bringen muss.
Hier das Beweisvideo.

Mein Fazit über unsere Medien:

Eine eigene Meinung, ein eigenes Weltbild erarbeiten sich die meisten Menschen gewöhnlicherweise nicht mehr.
Dieses wird einem vielmehr durch Medien eingeimpft.

Aber dieses Umerziehungs-Projekt gelingt den Machthabenden nicht, wenn der Einzelne aufpasst. Und wenn man sich die Arbeit macht und beim Lesen kritisch mitdenkt, sowie fehlende Fakten selbst recherchiert.

Meine Bitte

Darum möchte ich alle Leser meines Blogs ausdrücklich bitten und auffordern!
Seid kritisch, hinterfragt und informiert Euch auf anderen ernstzunehmenden und ehrlich berichtenden Seiten, wenn Angaben in einem Report fehlen – sei es im Web, in gedruckten Erzeugnissen, im TV oder im realen Leben.
Lasst Euch nicht verarschen und einlullen.
Wir bekommen tatsächlich durch Frau Merkel Kosten und Risiken aufgebürdet, die irgendwann unbeherrschbar werden können.
Sofern wir das mit weiter uns machen lassen.

Jeder hat im wahrsten Sinne des Wortes die Wahl, wie die Zukunft unseres Landes aussehen soll und wird.
Entscheidet Euch dann klug und bitte – für unser Deutschland. Weder extrem rechts, noch links – aber auch nicht für Parteien, die unser Land verraten und verkaufen.

Es wäre also höchste Zeit für eine neue Partei, für welche Deutschland und sein Volk an ebenso hoher Stelle stehen, wie z. B. in den USA.
Eine Partei, die Grenzen – seien es nun die finanzielle Belastbarkeit oder die tatsächlichen Bundesgrenzen als das anerkennt, was diese sind.
Denn ansonsten blutet unser Land aus.
Wir sind in nahezu jeder Abgaben- und Steuerlast an der Spitze in Europa – und dennoch sind sämtliche Staatsbetriebe und unser Verkehrssystem kurz vor dem finalen Kollaps.
Denen zu geben, die nichts haben ist ja in Ordnung.
Aber wir geben viel zu viel für Länder. Sogar z. B. an andere EU-Länder, deren Bevölkerung wesentlich reicher ist, als unser eigenes Volk.
Soviel, dass unser eigenes Land inzwischen von der Substanz leben muss, die aber immer weniger wird.

Aus Großmannssucht, Angeberei oder einfacher Dummheit – ich weiß es nicht.

Links:

Mein Buchtip: “ARD & Co – Wie Medien manipulieren”